Tiefensee zu Impfpflicht

Wolfgang Tiefensee zum heute vorgestellten Verfahren zur Neuwahl des Parteivorsitzes der SPD: „Ich freue mich, dass sich der Parteivorstand für ein offenes Verfahren, ohne eigenen Vorschlag, entschieden hat. Ich bin mir sicher, dass sich in den nächsten Wochen interessante Bewerberinnen und Bewerber melden werden. Mit der Beteiligung der Basis, über Regionalkonferenzen und die Mitgliederbefragung und der zukünftigen Möglichkeit einer Doppelspitze, beschreiten wir neue Wege und das ist auch gut so.“ Der Landesverband Thüringen wird im September eine Regionalkonferenz organisieren und die Bewerberinnen und Bewerber um ihre Vorstellung bitten. „Ich erwarte hier eine lebendige Diskussion um Köpfe und Ideen, die uns im Ergebnis alle weiterbringen wird.“ so Tiefensee abschließend.