Mit dem Beschluss ihrer Landesliste für die Landtagswahl am 27. Oktober 2019 steht das Team der Thüringer SPD für den Wahlkampf fest. Auf der Delegiertenkonferenz am 15. Juni 2019 in Gera wurden insgesamt 48 Kandidatinnen und Kandidaten auf die Landesliste gewählt.

Bereits mit dem Listenvorschlag hatte der Landesvorstand eine ausgewogene Mischung von Kandidatinnen und Kandidaten aus allen Regionen, aus verschiedenen Altersgruppen, aus Menschen mit sehr unterschiedlichen biografischen Hintergründen sowie erfahrenen Abgeordnete und Politikneulingen angestrebt. Die abwechselnde Besetzung mit Männern und Frauen ist bei der SPD bereits seit Jahrzehnten in der Satzung verankert.

In seiner Rede zur Einbringung der Liste ging Wolfgang Tiefensee auch auf die aktuelle Situation der Bundes-SPD ein: „Die SPD muss wieder klar und deutlich zeigen, wofür sie steht. Wir sind die Partei der Arbeit und der Bildung. Wir stehen dafür, dass jedes Kind, egal welcher Herkunft, alle Entfaltungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bekommt. Wir stehen dafür, dass die Löhne und Renten zum Leben reichen müssen und das Ungleichgewicht zwischen Ost und West endlich überwunden wird.“

Die Liste wird angeführt von Wolfgang Tiefensee, Heike Taubert und Matthias Hey. Mit Frank Ullrich (LK Schmalkalden-Meiningen) und Christel Werner (LK Saale-Orla) sind auch zwei Parteilose unter den ersten 20 Plätzen berücksichtigt.

„Mit unserer Liste machen wir deutlich, dass wir die Lebenswirklichkeiten der Menschen in diesem Land kennen. Gemeinsam wollen und können wir unser Land voranbringen. Die Kandidatinnen und Kandidaten bilden alle Politikfelder ab und bringen ihre unterschiedlichen Perspektiven ein. Gleichzeitig bin ich davon überzeugt, dass wir uns als Partei auch für Dritte öffnen müssen. Damit zeigen wir: Die Sozialdemokratie ist attraktiv für Personen des zivilgesellschaftlichen Lebens“, bewertet Tiefensee den Beschluss.

„Wir werden im Herbst um jede einzelne Stimme für ein gutes Ergebnis und die Fortsetzung der Rot-Rot-Grünen Koalition kämpfen. Allen, die uns schon abgeschrieben haben, werden wir zeigen, dass mit der Thüringer Sozialdemokratie weiter zu rechnen ist“, so Tiefensee abschließend.

 

Landesliste der SPD Thüringen zur Landtagswahl