Wolfgang Tiefensee

Der Landesvorsitzende der Thüringer SPD, Wolfgang Tiefensee, hat heute mitgeteilt, dass er der Landtagspräsidentin seinen Verzicht auf seine Mitgliedschaft im Thüringer Landtag angezeigt hat. Er legt somit sein Mandat unmittelbar nach der Konstituierung des Landtags und der Wahl der Landtagspräsidentin nieder.

Wolfgang Tiefensee sagt dazu: „Ich möchte damit einen Beitrag zur Stärkung unserer Fraktion leisten. In der Dezembersitzung steht die Besetzung der Ausschüsse an, bei einer kleinen Fraktion kein leichtes Unterfangen. Mein Nachrücker, Thomas Hartung, wird anders als ich es vermag mit ungeteilter Kraft Parlamentsarbeit leisten und uns unter anderem in dem so wichtigen Feld der Bildungspolitik unterstützen. Ich wünsche ihm viel Kraft und Erfolg.

Dessen ungeachtet werde ich nicht nur als ‚Gera-Minister’, sondern auch als Mitglied des Kreisverbandes Gera mit aller Kraft an der Umsetzung unserer Wahlversprechen arbeiten und weiterhin so oft wie möglich in Gera präsent sein, um auf vielfältige Weise den Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu suchen. Das ist für mich eine Selbstverständlichkeit.“