Der SPD-Landesvorsitzende Wolfgang Tiefensee hat heute gemeinsam mit SPD-Kandidatinnen und Kandidaten für die anstehenden Landrats-, Oberbürgermeister- und Bürgermeisterwahlen die Kernziele der Thüringer SPD vorgestellt.

Tiefensee unterstrich dabei, dass die SPD ihre Stellung als Thüringer Kommunalpartei verteidigen und weiter ausbauen will.

„Die SPD stellt landesweit viele Landräte, Oberbürgermeister und Bürgermeister. Die gute Arbeit in den vergangenen Jahren wird belohnt werden. Wir arbeiten hart daran, dass unsere Amtsinhaberinnen und Amtsinhaber in den Landratsämtern und Rathäusern erneut das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler erhalten“, so Tiefensee.

In manchen Regionen und Städten stehen Generationenwechsel an, so bspw. im Landkreis Gotha oder der Skatstadt Altenburg.

„Onno Eckert und Katharina Schenk stehen heute hier stellvertretend für eine Reihe von kommunalpolitisch erfahrenen Nachwuchstalenten, die am 15.4. ins Rennen gehen. Beide haben gute Chancen, an die Verwaltungsspitzen gewählt zu werden“, zeigt sich der SPD-Landesvorsitzende optimistisch.

Die sozialdemokratischen Kernziele für die zukünftige Arbeit in den Kommunen nehmen vor allem moderne Schulen und Kindertagesstätten mit guter Personalausstattung, eine Stärkung des sozialen Wohnungsbaus, die Gewährleistung flächendeckender und bezahlbarer Mobilität, eine landesweit moderne Sportstätteninfrastruktur, die Sicherung von überregional bedeutsamen Kultureinrichtungen, jugendgerechte und sichere Kommunen, den schnellen Breitbandausbau und die Digitalisierung der kommunalen Verwaltungen sowie die Gestaltung der Energiewende vor Ort in den Blick.

„Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Dieses Recht haben wir uns im Herbst ’89 mühsam erkämpft. Stärken Sie die Demokratie, geben Sie denen Rückenwind, die Verantwortung übernehmen wollen. Wählen Sie die Person, die von einem festen demokratischen Grundverständnis aus das Gemeinwesen für alle Bürgerinnen und Bürger unabhängig von Herkunft und Hautfarbe, unabhängig vom sozialen Status und Alter zum Besseren fortentwickeln will. Selbstverständlich bitte ich Sie, den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Ihre Stimme und damit Ihr Vertrauen zu geben“, appellierte Tiefensee an die Bürgerschaft.

 

Hintergrund:

Aktuell stellt die Thüringer SPD fünf Landrätinnen und Landräte, sechs Oberbürgermeister sowie 19 hauptamtliche und 20 ehrenamtliche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister in den Thüringer Kommunen.

Weitere Informationen können Sie unter www.spd-thueringen.de/kommunalwahl-2018/ abrufen.