Wolfgang Tiefensee zum Stand des Ergebnisses der Landtagswahl: „Auch wenn derzeit nur Prognosen vorliegen und sich die realen Stimmenanteile noch etwas verschieben können, ist das Ergebnis für uns enttäuschend, wenn auch wie befürchtet. Die Kandidatinnen und Kandidaten und ihre Unterstützerinnen und Unterstützer haben einen engagierten Wahlkampf geführt und in unzähligen Veranstaltungen und direkten Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern für unsere Politik geworben. Mein ausdrücklicher Dank gilt allen Aktiven, für ihr unermüdliches Engagement, trotz der schwierigen Ausgangslage.

Unser Ziel war die erfolgreiche Arbeit von rot-rot-grün fortzuführen und auch weiterhin ein solidarisches, gerechtes und weltoffenes Thüringen zu gestalten. Dass es für diese Konstellation nicht reicht, müssen wir enttäuscht zur Kenntnis nehmen. Wir werden nun in den nächsten Tagen ausloten, welche Möglichkeiten zur Bildung einer stabilen Regierung in Thüringen bestehen. Da gilt, dass alle demokratischen Parteien miteinander reden müssen und ihrer Verantwortung für das Land gerecht werden.“