Erfurt, den 19.03.2019 – Die Thüringer Sozialdemokraten haben die Ankündigung des Rückzugs von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der Politik mit Bedauern zur Kenntnis genommen.
Thüringens SPD-Landesvorsitzender, Wolfgang Tiefensee, äußert sich zur Entscheidung seines Landeschef-Kollegen: „Der Rückzug von Thorsten Schäfer-Gümbel aus der aktiven Politik ist ein großer Verlust für die Sozialdemokratie nicht nur in Hessen. Ich bedaure es sehr, dass er nun nicht mehr als Repräsentant und Akteur für die SPD wirken wird. In großer Dankbarkeit schaue ich auf eine intensive Zusammenarbeit zurück. Als Landespolitiker in benachbarten Bundesländern haben wir uns in vielfältiger Weise gegenseitig unterstützt, das wird mir fehlen. Für den weiteren Berufsweg wünsche ich Thorsten viel Erfolg.“
 
Dr. Babette Winter, Thüringer Europaabgeordnete und Stellvertreterin von Schäfer-Gümbel im SPD-Kulturforum, empfindet den Schritt von Schäfer-Gümbel ebenfalls als großen Verlust: „Ich habe ihn in der Zusammenarbeit sowohl im Kulturforum als auch in der Zeit als Kulturstaatssekretärin als einen außerordentlich klugen, nachdenklichen und engagierten Politiker erlebt. In seiner neuen Position als Arbeitsdirektor der GIZ sehe ich ihn als absoluten Gewinn für die Entwicklungszusammenarbeit.“