Mit dem Beschluss ihrer Landesliste für die Bundestagswahl am 26. September 2021 steht das Team der Thüringer SPD für den Bundestagswahlkampf fest. Auf der Delegiertenkonferenz am 5. Juni 2021 in Erfurt wurden insgesamt 9 Kandidatinnen und Kandidaten auf die Landesliste gewählt.

In seiner Rede zur Einbringung der Liste kündigte Georg Maier einen engagierten Wahlkampf an: „Mit Verstand für unser Land ist unser Leitspruch und unser Anspruch an uns selbst. Thüringen braucht einen Neustart 2021. Dazu gehört für uns, die Unterstützung von Familien zur Chefsache zu machen, die Unternehmen auf dem Weg in eine digitale und klimagerechte Gesellschaft zu begleiten und für Zusammenhalt statt Spaltung zu sorgen. Dafür stehen wir mit unserem Programm.“

Die Liste wird angeführt von Carsten Schneider, Elisabeth Kaiser und Frank Ullrich. Der Südthüringer Ullrich kandidiert in seinem Wahlkreis 196 gegen den CDU-Rechtsausleger Maaßen und bekam viel Rückenwind für sein Engagement. Auf den Plätzen 4 bis 9 folgen: Tina Rudolph, Holger Becker, Anne Bressem, Michael Müller, Cordelius Ilgmann und Alexander Meinhardt-Heib.

Nach mehr als dreißig Jahren in der aktiven Politik trat Christoph Matschie nicht wieder an. Ihm sprach Georg Maier seinen besonderen Dank aus.

„Mit dieser Liste machen wir den Wählerinnen und Wählern ein starkes Angebot. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten bilden viele Politikfelder ab und bringen unterschiedliche Perspektiven mit ein. Ich freue mich auf den Wahlkampf mit diesem Team“, bewertet Maier den Beschluss.