Europa neu denken.

Unser Mitglied des Europäischen Parlaments.

 

Jakob von Weizsäcker

Geboren wurde ich 1970 in Heidelberg, ich bin verheiratet und habe vier Kinder.

Nach dem Abitur in Wales habe ich in Bonn, Lyon und Paris studiert, mit Abschlüssen in Physik und Volkswirtschaftslehre. Für meinen Wehrersatzdienst war ich mit der Aktion Sühnezeichen in Polen. Es folgten prägende erste Berufsjahre bei volkswirtschaftlichen Forschungsinstituten, in der Privatwirtschaft und im Bundeswirtschaftsministerium. Danach war ich wieder für längere Zeit im Ausland: 2002-2005 bei der Weltbank in Washington DC und 2005-2010 bei der Denkfabrik Bruegel in Brüssel.

2010 kam ich als Abteilungsleiter für Wirtschaftspolitik und Tourismus ins Thüringer Wirtschaftsministerium nach Erfurt.

Bei der Europawahl im Mai 2014 wurde ich als Kandidat der SPD, der ich seit 1994 angehöre, ins Europäische Parlament gewählt. Weitere Details finden Sie in meinem tabellarischen Lebenslauf.


Homepage
Facebook

 

Mit 27 Abgeordneten kehrte die SPD nach den Europawahlen 2014 gestärkt in das Europäische Parlament zurück. Das sind vier Abgeordnete mehr als in der vorherigen Legislaturperiode. Die SPD ist die einzige deutsche Partei, die Vertreterinnen aus allen Bundesländern  stellt – für Thüringen sitzt Jakob von Weizsäcker im Parlament.

Die SPD-Abgeordneten, zu deren Sprecher Udo Bullmann gewählt wurde, gehören der Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten im Europäischen Parlament (S&D) an.

www.spd-europa.de
socialistsanddemocrats.eu